Sonnenvitamin D

 Das Sonnenvitamin D hat, wie man inzwischen weiß, eine umfangreiche Bedeutung für unsere Gesunderhaltung. Ein Mangel kann zu den verschiedensten Beschwerden führen.

Ein Bluttest bringt Aufschluss über Ihre Vitamin-D-Wert.

 

Lassen Sie Ihren Vitamin-D-Status überprüfen und beginnen Ihre persönliche Sonnen - Versorgung.

 


Ein Vitamin-D-Mangel könnte vorliegen wenn Sie ...

  • sich häufig in geschlossenen Räumen aufhalten
  • sich meist durch Bekleidung vor der Sonne schützen
  • in der Sonne Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden
  • auf der Nordhalbkugel leben, wo zwischen Oktober und April die Sonneneinstrahlung absolut nicht geeignet ist, uns ausreichend zu versorgen
  • sich vegetarisch ernähren, schwanger oder älter als 50 Jahre sind
  • Übergewicht haben oder häufiger Alkohol trinken
  • bestimmte Medikamente einnehmen

Folgende Beschwerden können durch einen Vitamin-D-Mangel ausgelöst/verstärkt werden:

  • erhöhte Infektanfälligkeit, chronische Infekte
  • Paradontitis, Zahnausfall, ev. Karies
  • Osteoporose (Knochenschwund) und seine Vorläufererkrankungen
  • Rachitis (Knochenerweichung bei Kindern im Wachstumsalter)
  • Übergewicht
  • Hauterkrankungen - Psoriasis, Neurodermitis
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Depressionen, Schlafstörungen
  • Bluthochdruck
  • Herzschwäche und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Rheuma und verschiedene Autoimmunerkrankungen
  • Epilepsie
  • Multiple Sklerose
  • Rheumatoide Arthritis
  • Tumore in Darm, Brust, Prostata und Eierstöcken sowie Hautkrebs
  • bei Frauen: Beschwerden vor der Menstruation, Zysten an den Eierstöcken, Endometriose (Wachstum von Gebärmutterschleimhaut in anderen Körperbereichen), Schwangerschaftskomplikationen, Polycystisches-Ovarial-Syndrom (PCOS)

 

Kümmern sich aktiv um Ihr Wohlbefinden! Weitere Informationen hier: www.vit-d.info